Für das Leben meines Freundes

javascript

Herzlich Willkommen...

... ich begrüße Sie herzlich zum Thema artgerechten Ernährung von Hunden!

B.A.R.F. - Biologisch, Artgerecht, Roh

Angetrieben durch die Sorge um das Wohl ihrer geliebten Fellnasen sowie steigende Tierarztkosten suchen immer mehr Hundebesitzer nach vorbeugenden Maßnahmen zur Gesunderhaltung ihrer Tiere. Der Stellenwert einer gesunden Ernährung als einer der wichtigsten Bausteine in der Gesundheitsprophylaxe findet inzwischen breite Zustimmung; gleichzeitig wird aber kaum ein Thema so kontrovers diskutiert wie die `richtige´ Futteration.

Als Alternative zum minderwertigen kommerziellen Fertigfutter ist das BARFen zunehmend in den Blickpunkt des Interesses gerückt. B.A.R.F steht für `Biologically Appropriate Raw Food´ und basiert auf einer Rohfleischfütterung, die u.a. durch Innereien und Knochen sowie Gemüse, Obst und Beeren ergänzt wird. Das BARFen ist artgerecht, natürlich, gesundheitsfördernd und einfach in der Anwendung. Die Umstellung auf Rohfütterung sollte aber gerade bei Hunden mit Stoffwechselproblemen unter kompetenter Anleitung erfolgen, um in der Gewöhnungsphase Verdauungsschwierigkeiten und einen abnormalen Stuhl zu vermeiden. Zudem muss insbesondere bei Junghunden auf eine bedarfsgerechte, ausgewogene Futterzusammensetzung für ein normales Wachstum und zur Vermeidung einer (chronischen) Fehlversorgung geachtet werden.

Die `natürliche´ Ernährungsvariante allein garantiert nicht, dass ihr Vierbeiner gesund bleibt, aber Sie werden erkennen, dass es ihm damit physisch wie psychisch deutlich besser geht.

Viele nützliche Informationen zum Thema B.A.R.F. finden Sie auch auf barfers.de.

Lasset die Medizin eure Nahrung und die Nahrung eure Medizin sein! (Hippokrates).

Zeit des Erwachens

Immer wieder gibt es im Leben Situationen, die uns veranlassen, unser Handeln zu überdenken. Einen solchen Moment hatte ich, als ich meinen treuen Freund `Biko´ krankheitsbedingt habe gehen lassen müssen. Da mir kein Tierarzt sagen konnte, was genau die Ursache für Biko's Erkrankung war, versuchte ich, selber eine Antwort zu finden.
Je länger ich recherchierte, desto bewusster wurde mir: Die Verant-wortung für das Wohlergehen meines Hundes liegt in erster Linie in meinen Händen - und eine artgerechte Ernährung ist dabei von zentraler Bedeutung! Diese Einsicht gab auch den Ausschlag, eine Ausbildung zum BARF-Berater bei Swanie Simon zu absolvieren.

Meine Beratungsleistung

Meine Tätigkeit als Ernährungsberater erstreckt sich auf Hunde jeden Alters (Welpen/ Junghunde/ adulte Tiere/ Senioren). Von besonderer Bedeutung für die Erstellung eines Futterplans sind sowohl der Leistungszustand (wie Wachstum, Trächtigkeit und Laktation) als auch der Gesundheitsstatus des Tieres.
Mehr...

Synthetische Zusatzstoffe

Bei der industriellen Herstellung von Hundefutter werden Vitamine, Enzyme, Aminosäuren und wichtige Fettsäuren weitestgehend zerstört, verändert oder beschädigt. Um den Verlust der essentiellen Bestandteile auszugleichen, werden sie dem Futter später in Form kostengünstiger synthetischer Ersatz-stoffe wieder zugesetzt.
Mehr...

Nährstoffe

Neben Fleisch als Hauptbestandteil gibt man der Rohnahrung in geringeren Mengen Salat, Gemüse, Obst, Beeren und Nüsse bei, um das Tier ausreichend mit sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralien und Enzymen zu versorgen.
Mehr...

© Copyright 2014 • Planet4Dogs • All Rights Reserved